Herbert Pojer

„Während meiner Ausbildung lernte ich alle Bereiche der Firma kennen. Dieses Wissen kann ich heute noch jeden Tag in meinem Job anwenden.“

  • REINSCHNUPPERN? JA GERNE!

    Du hast Interesse an einem Beruf mit Zukunft? Ruf uns an und mach dir dein eigenes Bild von unserer Holzwelt!

  • LEHRE MIT MATURA? ABER SICHER!

    Wenn du vor hast ganz groß rauszukommen, dann unterstützen wir dich natürlich gerne bei deinem Vorhaben!

Lehre Holztechnik /
Sägetechnik

Der Lehrberuf Holztechniker lehrt dich den Weg unseres Rohstoffes Fichtenrundholz bis zum fertig verarbeiteten Massivholzbauteil.

Unsere HolztechnikerInnen steuern, überwachen und warten Produktionsprozesse mit teil- und vollautomatisierten Maschinen. Du wirst zum Profi im Sägewerk und weißt alles über die Verarbeitung vom Baum bis zum Holzbrett, das die Basis für all unsere weiteren Produkte ist. In unserem Unternehmen wird die Ausbildung im Hauptmodul Sägetechnik angeboten. Die Lehrzeit beträgt 3 Jahre.

Lehrstätte: Werk Kathal bei Obdach
Berufsschule: Kuchl

Lehre
Mechatronik

MechatronikerInnen sind für die Inbetriebnahme, Wartung und fehlerfreie Funktion aller unserer mecha­tronischen Bauteile, Maschinen und Produktionsanlagen zuständig.

Automatisierungstechnik, Elektrotechnik und Fertigungstechnik sind die Hauptmodule die in unserem Unternehmen bei einer Lehrzeit von 3,5 Jahren ausgebildet werden können. Bei Absolvierung eines zusätzlichen Spezialmoduls verlängert sich die Lehrzeit auf 4 Jahre. Zusatzausbildungen werden von externen Bildungseinrichtungen gelehrt.

Lehrstätten: Obdach und Zeltweg
Berufsschule: Eibiswald & Mureck

Lehre Metalltechnik
Maschinenbautechnik

Bei MetalltechnikerInnen dreht sich alles um Metalle, Maschinen und Werkzeuge. Die Aufgabenbereiche reichen dabei von der Be- und Verarbeitung von Metallen zu Bauteilen bis zum Zusammenbau, der Steuerung und Überwachung von automatisierten Fertigungsanlagen und Maschinen.

Im Rahmen von Wartungs- und Servicearbeiten werden schadhafte Maschinenteile getauscht und Ersatzteile teilweise selbst hergestellt. Ziel ist es einen störungsfreien Produktionsprozess zu ermöglichen. Zusatzausbildungen werden von externen Bildungseinrichtungen gelehrt. Die Lehrzeit beträgt 3,5 Jahre. Bei Absolvierung eines zusätzlichen Spezialmoduls verlängert sie sich auf 4 Jahre.

Lehrstätten: Obdach und Zeltweg
Berufsschule: Knittelfeld

Wir haben dein Interesse geweckt?

Schritt 1: Sende uns eine Bewerbung
Entweder könnt ihr uns eine Bewerbung per Mail schicken, über unser Onlineformular oder per Post. Gerne nehmen wir Bewerbungen auch persönlich entgegen!

Schritt 2: Prüfung der Unterlagen
Alle Bewerbungen werden von dem zuständigen Ausbildner durchgesehen. Dazu wird einige Zeit beansprucht. Wir melden uns aber spätestens nach zwei Wochen.

Schritt 3: Rückmeldungen
Diese erfolgen meist schriftlich oder telefonisch. Darum ganz wichtig: Immer Telefonnummer und E-Mail-Adresse auf der Bewerbung angeben.

Schritt 4: Aufnahmetest
Nach Durchsicht der Bewerbungsunterlagen, laden wir alle möglichen Kandidaten zu einem Aufnahmetest ein. Dieser beinhaltet verschiedene Themen, Allgemeinwissen und Hausverstand sind gefragt.

Schritt 5: Bewertung der Aufnahmetests
Alle Aufnahmetests werden innerhalb einer Woche bewertet und alle Kandidaten werden verständigt.

Schritt 6: Vorstellungsgespräch
Wenn die Bewerbungsunterlagen und der Aufnahmetest überzeugt haben, folgt die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Geführt wird dieses von der Geschäftsführung und dem zuständigen Lehrlingsausbildner.

Schritt 7: Rückmeldung zum
Vorstellungsgespräch
Nach dem Gespräch erhalten alle Kandidaten eine Rückmeldung. Ist diese positiv können einige Schnuppertage absolviert werden um den Arbeitsalltag ein bisschen kennenzulernen.
Danach steht einem Lehrbeginn nichts mehr im Wege.

Bewerbungen an:

Johann Pabst Holzindustrie GmbH
Holzinnovationszentrum 1
8740 Zeltweg
z.H. Sabrina Pichler